A A A

AKTUELLES


Jimmy Slick - Hunde ohne Namen 2013

Da die Abschlachtung von Strassenhunden in einigen Ländern kein Ende nimmt, sahen wir uns gezwungen dieses Lied noch einmal mit einem aktuellen Text neu aufzunehmen. Wir finden es traurig und…















Wichtig: Ab dem 1. März können in Deutschland nur noch angemeldete Mitglieder von PetSite.com kostenlos für Vereine spenden. Dies ist leider notwendig um gegen Missbrauch (Mehrfachklicks) vorzugehen. Am besten registrieren Sie sich bereits jetzt, um nach dem 1. März weiterhin für Ihren Verein kostenlos spenden zu können!

Herzlich Willkommen liebe Gäste,

um Fellnasen retten zu können, zu transportieren und zu versorgen bis sie vermittelt werden können, benötigen wir Ihre finanzielle Hilfe.
Wenn Sie uns unterstützen möchten, können Sie dies auch kostenlos, jeden Tag, mit ein paar Minuten Zeit, tun.
Bevor Sie loslegen können, registrieren Sie sich bitte. Die Registrierung ist erforderlich um kostenlos über die Clicks spenden zu können und ganz ohne Nebenwirkungen!
Einfach nur den Banner anklicken, registrieren, schnell täglich neu anmelden und Ihre 10 Klicks Tag für Tag für unseren Verein abgeben. Jeder Klick bringt 1,5 Cent. Aktuell wurden über 950 € erklickt (Stand Ende Februar)

Herzlichen Dank im Namen unserer Fellnasen

Seit Anfang November 2011 nehmen wir an dieser Aktion sehr erfolgreich teil!! Dank Ihrer zahlreichen Teilnahme konnten schon einige Fellchen in ein neues Leben reisen. Darüber sind wir sehr glücklich und freuen uns über diese wunderbare Hilfe!




*****************************************************************************

!!! Herzlich Willkommen bei casa animale e.V. !!!

*****************************************************
06:Februar 2014


Wir benötigen dringend Futterspenden vor allem auch Welpenfutterdosen


Liebe Tierfreunde,
für unseren Schutzhof Casa Animale benötigen wir dringend Futterspenden.
Die überfüllten Tötungsstationen in Ungarn und der Slowakei hätten mit den Tötungen begonnen um "Platz zu schaffen"! Wir haben dies zunächst verhindert in dem wir etliche Hunde als unsere Schützlinge und Dank Ihrer Hilfe auf unseren Schutzhof in Deutschland bringen konnten.
Dadurch konnten wir die Situation in den Tötungsstationen etwas entspannen. Nun wollen die Mäulchen gestopft werden, dafür bitten wir Sie herzlich um Ihre Unterstützung.
Vor allem unsere Welpen haben schon große n Appetit und wir füttern kräftig zu.

Über Ihre Futterspende freue wir uns daher sehr.
Angebote haben wir z.B. bei Zooplus gefunden.

Klicken Sie bitte hier
und Sie werden direkt zu den Artikeln rund um den Welpen auf der Seite von Zooplus geleitet.
Natürlich freuen wir uns auch über Futter für unsere Senioren und allen anderen erwachsen Hunde. v Der Versand der Dosen oder des Trockenfutters kann von dort direkt an die Adresse unseres Schutzhofes erfolgen.

So gelangt Ihre Futterspende ohne Umwege direkt an uns.


Futterspenden können aber aber auch direkt an folgende Adresse gesandt werden:

Casa Animale e.V.
Sabine Seitz
Witzleshofen 34
95482 Gefrees

Übrigens suchen unsere Schützlinge von jung bis alt alle einen schönen Platz im Leben. Vielleicht bei Ihnen?
Besuchen Sie unsere Schützlinge gleich online bei uns.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Kontakt:
Iris Lücke
Mobil: 0163 - 3 76 94 98
Email: iris.luecke@casa-animale.de


Wir bedanken uns im Namen unserer Schützlinge.


19. Januar 2014

Liebe Tierfreunde,
Bilder-Upload.eu - share DEINE Bilder
wir wurden von unserem befreundeten Tierschützer aus Ungarn um dringende Hilfe gebeten.

Er hat Kontakt zu einer Leiterin der Tötungsstation Gyöngyös (ein paar Kilometer entfernt von Jaszbereny).

Die Station ist übervoll und es wird nächste Woche mit Tötungen begonnen, weil bereits wieder Neuzugänge gemeldet sind.

Die Betreiber der Station sind prinzipiell sehr kooperativ und werden nicht töten solange Plätze frei sind, somit ist es egal welche Hunde die Station verlassen, Hauptsache es gehen fürs Erste welche weg.

Wir haben beschlossen zu helfen und werden auch hier in den nächsten Tagen Hunde auf unserer Homepage unter der Rubrik „Notfälle“ einstellen.

Natürlich brauchen wir dazu Hilfe in Form von Rettungspatenschaften, jeder Euro zählt.

Gerade in letzter Zeit haben wir sehr viele Hunde gerettet, all das kostet Geld.

Jeder Hund muss vor dem Transport nach Deutschland geimpft, kastriert, gechipt und auch medizinisch Erst versorgt versorgt werden.

Wir können also nur retten, wenn uns entsprechende Rettungspatenschaften vorliegen.

Wir bitten euch deshalb uns zu helfen, wir wollen nicht wegsehen und zumindest einige dieser Hunde retten.

Herzlichen Dank dafür.

Euer Casa Team



6. Januar 2014

Liebe Tierfreunde,

unser befreundeter Tierschützer in Ungarn, hat uns Bilder aus der Tötung in Ungarn zukommen lassen
Im Augenblick befinden sich dort 12 Welpen, die ohne unsere Hilfe wahrscheinlich nicht mehr sehr lange leben werden.
Sie sind zu klein, haben keinerlei medizinische Grundversorgung und auch die Versorgung mit entsprechenden Welpenfutter ist gleich Null.
Die Welpen sind mit Sicherheit komplett verwurmt , evtl. krank, unterernährt und wurden viel zu bald von ihrer Mutter getrennt.
Wenn diese Welpen überhaupt eine Chance auf ein Überleben haben wollen, dann müssen wir sie so bald als möglich dort wegholen.
Aber auch uns sind die Hände gebunden, wir brauchen Rettungspaten, die uns helfen die Kleinen medizinisch erst zu versorgen und diese dann nach Deutschland zu holen.
Wir bitten euch um eure Hilfe, jeder Euro zählt, die kleinen Hundchen sollen doch eine Chance auf ein neues, besseres Leben bekommen!

Bilder-Upload.eu - share DEINE Bilder

Bilder-Upload.eu - share DEINE Bilder



31.Dezember 2013

Zum Jahreswechsel möchten wir uns ganz herzlich bei allen Menschen bedanken,
die uns mit Sach- und Geldspenden aber und vor allem mit Platzangeboten unsere Tierschutzarbeit unterstützt haben.

Ohne Sie - hätten zahlreiche Tiere aus Ungarn, der Türkei, der Ukraine, der Slovakei, Tschechien, Serbien, Bosnien
sowie Rumänien nicht gerettet und nach Deutschland, in ein Leben mit Zukunft reisen können.

Wir danken Ihnen für Ihre großherzige Hilfe verbunden mit den besten Wünschen für ein glückliches neues Jahr 2014.


Bitte unterstützen Sie uns auch im neuen Jahr dabei - ganz vielen Tieren das Leben zu retten und auch mit Ihrer Hilfe in ein Leben mit Zukunft zu begleiten.


Herzlichst Ihr Casa Animale Team


08.November 2013


Vielen Dank für die Futterspenden


Liebe Tierfreunde, auf diesem Weg möchten wir uns für die Futterspenden, die nach unserem "Babyboom" Aufruf auf unserem Schutzhof eingetroffen sind, herzlich bei


D.G. aus Dresden
N.F. aus Niederkassel und
B.B. aus Köln
H.M. aus Adlkofen
A.S. aus München
E.R. aus Helmbrechts

bedanken

Zu unseren fünf Wonneproppen haben wir jetzt noch drei weitere 10 Wochen alte Welpen auf unserem Schutzhof dazu bekommen.
Ihre Welpenfutterspenden stopfen drei weitere hungrige niedliche Mäulchen und sind uns auch weiterhin Willkommen.
Bilder-Upload.eu - share DEINE Bilder
Sie würden gerne einem kleinen Hundekind einen Patz für ein glückliches Hundeleben geben? Dann besuchen Sie doch unsere Hundekinder hier auf den Vermittlungsseiten.
Natürlich können Sie die Kleinen auf dem Schutzhof besuchen. Bitte vereinbaren Sie dazu vorab einen Besuchstermin mit Frau Seitz unter Tel:Nr. 09254 - 96 16 75.
Alle sind noch auf der Suche nach einem schönen Platz und können ab Dezember zu Ihnen ziehen.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.


27.Oktober 2013


Babyboom auf der Casa - wir benötigen dringend Welpenfutterdosen


Vor 3 Wochen war es soweit und unsere Bella schenkte fünf zuckersüßen Welpen das Leben.
Hier ein Bild der Mama:
Bilder-Upload.eu - share DEINE Bilder
Bilder-Upload.eu - share DEINE Bilder
Wir freuen uns über drei Mädel und zwei Jungs, alle sind wohlauf und es geht ihnen gut.

Vielleicht ein bisschen zu gut ,denn bereits nach 3 Wochen reicht die Muttermilch nicht mehr aus und wir füttern zu.
Bilder-Upload.eu - share DEINE Bilder Bilder-Upload.eu - share DEINE Bilder
Daher benötigen wir dringend Welpenfutterspenden. Angebote haben wir z.B. bei Zooplus gefunden.

Klicken Sie bitte hier
und Sie werden direkt zu den Artikeln rund um den Welpen auf der Seite von Zooplus geleitet.
Der Versand der Dosen kann von dort direkt an die Adresse unseres Schutzhofes erfolgen.

So gelangt Ihre Futterspende ohne Umwege direkt an uns.


Futterspenden können aber aber auch direkt an folgende Adresse gesandt werden:

Casa Animale e.V.
Sabine Seitz
Witzleshofen 34
95482 Gefrees

Übrigens sucht Bella sowie ihre 5 süßen Hundekinder (2 weiße Mädchen, 1 weißer Junge sowie je ein buntes Mädel und ein Junge) Anfang 2014 ein schönes zuhause.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Kontakt:
Iris Lücke
Mobil: 0163 - 3 76 94 98
Email: iris.luecke@casa-animale.de


Wir sagen Danke im Namen unserer Schützlinge.


19.September 2013


Dringender Spendenaufruf - Transportboxen für die anstehenden Rettungsaktionen nach /von Rumänien


Ganz dringend benötigen wir auch Transportboxen in den Größen S,M und L.

Diese dürfen gerne gebraucht sein (z.B.Ebay).

Ein günstiges Angebot haben wir bei Zooplus gefunden.

Klicken Sie bitte hier
und Sie werden direkt zu den Transportboxen auf der Seite von Zooplus geleitet.
Der Versand der Box kann direkt an die Adresse unseres Schutzhofes erfolgen.

So gelangt die Box ohne Umwege direkt an uns.

18.September 2013


Rumänien - Casa Animale e.V. will helfen Hundeleben zu retten!!!


Sicher hat ein jeder von Ihnen gehört, wie sich Rumänien seiner Problematik der Straßen Hunde entledigen möchte - mit Massentötungen per Gesetz !!!!!

Genau wie Sie - lässt uns das nicht zur Ruhe kommen und Casa Animale e.V. ist dabei den ersten Transport mit Hunden aus Rumänien zu organisieren.
Die ersten 15 Hunde aus einem Tierasyl bei Cluj warten bereits auf uns und ihre Ausreise. Für jeden Hund der mit uns nach Deutschland reist wird somit ein Platz für einen herrenlosen Straßenhund frei. Damit entgeht der Hund der Tötung.

Wir planen weitere Rumänien Transporte in den nächsten Wochen,denn die zeit drängt und bitten herzlich Sie herzlich um Ihre Geld oder Sachspende.

Die ersten unserer Schützlinge stellen wir Ihnen bei unserer Rubrik Notfelle vor.

Wir suchen neben der Rettungspatenschaft dringend Pflegestellen und Endplätze für diese Schätze.



Wenn sie uns finanziell unterstützen möchten oder aber eine (Teil) Rettungspatenschaft für einen unserer Notfelle übernehmen möchten, geben Sie bitte im Verwendungszweck den Namen Ihres Schützling an:

Bitte überweisen Sie auf unser.

Vereinskonto



Futterspenden können an folgende Adresse gesandt werden:

Casa Animale e.V.
Sabine Seitz
Witzleshofen 34
95482 Gefrees


Ganz dringend benötigen wir auch Transportboxen in den Größen S,M und L.

Diese dürfen gerne gebraucht sein (z.B.Ebay).

Zooplus
bietet die Transportbox Feria bereits ab 39,90 EUR an.
Der Versand der Box kann direkt an die Adresse unseres Schutzhofes erfolgen.

Gerne stellen wir Ihnen eine Spendenbescheinigung aus, wenn Sie dies wünschen.





2.September 2013


Noch fünfmal schlafen bis zum Tag der offenen Tür am 07.September 2013 !!!

Bilder-Upload.eu - share DEINE Bilder



20. Mai 2013


9 auf einen Streich oder Kinder suchen ein zuhause!

Bilder-Upload.eu - share DEINE Bilder Bilder-Upload.eu - share DEINE Bilder Bilder-Upload.eu - share DEINE Bilder Bilder-Upload.eu - share DEINE Bilder
Bilder-Upload.eu - share DEINE Bilder Bilder-Upload.eu - share DEINE Bilder Bilder-Upload.eu - share DEINE Bilder Bilder-Upload.eu - share DEINE Bilder
Bilder-Upload.eu - share DEINE Bilder

Amber,Anni,Aponi,April,Hazel,Rebecka sowie die Jungs, Joey, Quinn und Bosco (Reihenfolge der Bilder Irrtum nicht ausgeschlossen)wurden am 7.April in Deutschland geboren.
Nicht das dies geplant gewesen wäre, aber Kollege Unvorsicht, half dabei und wie solle es anders sein, Vater unbekannt ,Mutter kleiner Dackelmix.
Wenn man aber die 9 Wonneproppen anschaut geht einem das Herz auf. Mit jetzt 7 Wochen sind sie alle 9 zuckersüß und halten nicht nur die Hundemama auf Trapp.
Jetzt wird es Zeit das wir ein neues Zuhause für die Rasselbande finden.
Ab 7. Juni werden die Kleinen, entwurmt und durchgeimpft gegen Schutzvertrag und Schutzgebühr abgegeben.
Hundeeltern werden gesucht die einem kleinen Hund die große Welt zeigen möchten. Die es an der Erziehung nicht fehlen lassen und die durch gute und schlechte Zeiten mit ihrem Liebling viele Jahre gehen wollen.
Für weitere Informationen sowie Adoptionsanfragen steht Ihnen unsere Ansprechpartnerin Frau Iris Lücke unter Telefon 0163-3769498 oder per E-Mail: irisluecke@web.de zu Verfügung. .

07. April 2013


30 gerettete Tierseelchen - Dank Ihrer Hilfe!

Dank Ihrer Rettungspatenschaften konnten wir 30 Hunde aus Tötungsstationen nach Deutschland holen.

Gerettet und nach Deutschland gebracht wurden :
Robbi,Tiger,Palma,Tiko,Rubina,Dijon,Achim,Bastian,Bodo Bert,Baldrian,Mashan,Piki.,
Jenka Welpe,Dusica, Anke,Agip,Lili-Welpe,Bojka,Ana,Allegra,Wanda,Wilma,Minni,Cathy,Jenny,Angie,Alida,Lieschen und Peggy.

Wir danken Ihnen von Herzen.Mit Ihrer Unterstützung konnten wir 30 weitere Tierseelchen in eine glückliche Zukunft bringen.

31. März 2013


Angekommen im Glück!

Boyalica, Color, Bozont, Judit, Amalia, Lolita, Zuca, Samira, Gigi, Fifi, Lea, Phillipp,Opi, Mattis und Emilko sind vermittelt, und in ihrem neuen Zuhause gut angekommen.
Vielen Dank an alle, die dies möglich gemacht haben.


07. März 2013


Spenden und Hilfeaufruf für den an beiden Vorderbeinen verkrüppelten Nicolas!

Bilder-Upload.eu - share DEINE Bilder Bilder-Upload.eu - share DEINE Bilder

Heute möchten wir Sie um Ihre Mithilfe bei der Versorgung von Nicolas bitten.

Nicolas ist ein ca. 7-8 Monate alter Rüde mit verkrüppelten Vorderbeinen, den wir aus der Türkei nach Deutschland holen möchten. In der Türkei hat Nicolas keine Chance zu überleben, zumal die Behörden vor Ort sich schon anstrengen, ihn in ein städtisches Tierheim zu bringen, wo er mit 100%tiger Sicherheit getötet wird.

Wir möchten Nicolas eine Chance auf ein glückliches Hundeleben geben, so lange es dauern mag. Nicolas wird Protesen oder einen "Hunderolli" benötigen, um sich besser fortbewegen zu können und seine Gelenke zu entlasten.

Die Kosten für diese Hilfsmittel sind immens. Bitte helfen Sie uns, Nicolas zu helfen. Vielleicht ist jemand von ihnen sogar in der Lage kostengünstig an die genannten Hilfsmittel zu kommen?

Wenn sie uns finanziell unterstützen möchten:

Spendenkonto des Vereins Casa Animale e.V.

Vereinskonto


Für Nachfragen erreichen Sie unsere Vereinsvorsitzende Frau Seitz unter der Telefonnummer: 09254 - 96 16 75

Wir bedanken uns herzlich für Ihre Unterstützung!!

28. Februar 2013


Aktuell gerettete Tiere !

Dank Ihrer Unterstützung ist es uns gelungen, die folgenden Tiere zu retten:

Pipi,Tito,Zorg,Labradorka,Emil aus Ungarn

Fuega aus der Türkei

Sanja,Miki,Jack aus Belgrad

Ejo,Alda,Silly,Zeus,Birdie,Ellie, Sarah und Smiley aus Tuzla.

Herzlichen Dank allen Rettungspaten und an alle Fahrer der diversen Fahrketten.

17. Februar 2013


Aktuell gerettete Tiere !

Dank Ihrer Unterstützung ist es uns gelungen die folgenden Tiere zu retten:

Maximun und Jumbo aus der Ukaraine
Amelie,Anita,Jimmy und Jack aus Serbien
Eva, Cindy,Saba,Lexi,Zorg,Tito,Bonzo,Szimat,Simba und Tico aus Ungarn.

Herzlichen Dank allen Rettungspaten und Fahrer der diversen Fahrketten.




Kahn braucht dringend Ihre Hilfe !

07. Februar 2013
Bilder-Upload.eu - share DEINE Bilder
Bilder-Upload.eu - share DEINE Bilder


Für Kahn sollte die Reise nach Deutschland sein Happy-End und Start in ein wunderbares Leben sein, statt dessen liegt der Kleine nun in einer Tierklinik und muss erneut um sein Leben kämpfen.

Kahn hat eine tiefe Wunde am Hals, die unter seinem wuscheligen Fell verborgen war. Die Wunde ist alt, vereitert und nekrös, muss also unbedingt operativ versorgt werden.

Dass der kleine Kerl die Reise überhaupt überstanden hat ist schon ein Wunder, so schlecht ging es ihm, als er ankam.

Wir wollen und dürfen Kahns neue Familie nicht mit der Bewältigung der Operationskosten alleine lassen, deshalb bitten wir um Ihre Mithilfe, damit Kahn sein Happy-End doch noch bekommt!!

Spendenkonto des Vereins Casa Animale e.V. Vereinskonto

Für Nachfragen erreichen Sie unsere Vereinsvorsitzende Frau Seitz unter der Telefonnummer: 09254 - 96 16 75


Dingender (Futter) Spendenaufruf !

18. Dezember 2012


Klar, dass sie in dieser Zeit besonders viel Energie aus ihrem Futter schöpfen müssen, um die kalte Jahreszeit zu überstehen.

Das bedeutet aber auch, dass wir mehr Futter zur Verfügung stellen müssen. Unglücklicherweise haben in diesem Jahr einige Spender absagen müssen, weshalb wir Sie nun um Unterstützung bitten möchten.

Bitte helfen Sie unseren Fellnasen über die kalte Jahreszeit.


Futterspenden können an folgende Adresse gesandt werden:

Casa Animale e.V.
Sabine Seitz
Witzleshofen 34
95482 Gefrees
Über finanzielle Unterstützung freuen sich unsere Fellnasen in Jazbereny natürlich auch:
Spendenkonto des Vereins Casa Animale e.V. Vereinskonto

Für Nachfragen erreichen Sie unsere Vereinsvorsitzende Frau Seitz unter der Telefonnummer: 09254 - 96 16 75

Unsere Fellnasen senden Ihnen ein herzliches Wuff für Ihre freundliche Unterstützung!!


Fernsehbericht im ZDF !

16. Dezember 2012

Am 15.12.2012 strahlte das ZDF in ihrer Reihe Mona Lisa einen Beitrag über die bekannte Schriftstellerin Charlotte Link aus.
Ein Kamerateam des ZDF's kam mit Frau Link auf die Casa Animale, um hier einen Teil des Beitrages aufzuzeichnen.
Frau Link ist eine große Tierschützerin, die in diesem Beitrag ein paar sehr persönliche Worte findet.
Wir sind sehr dankbar, dass Frau Link die Casa Animale - und damit ihre Popularität für unsere Notfellchen, stellvertretend für so viel geschundene Tierseelen,wählte.

Den Fernsehbeitrag können Sie sich jederzeit online in der ZDF Mediathek ansehen.


Hier gehts zum Fernsehbeitrag






Dringender Spendenaufruf!!

22. Oktober 2012

Liebe Leser,

zur Zeit hat sich unser Schutzhof in einen Welpenkindergarten verwandelt.

Bilder-Upload.eu - share DEINE Bilder Bilder-Upload.eu - share DEINE Bilder Bilder-Upload.eu - share DEINE Bilder

Ab dem kommenden Wochenende werden insgesamt 25 Welpen den Schutzhof unsicher machen.

Die vielen kleinen, hungrigen Fellnasen brauchen natürlich Futter,
worauf wir nicht eingestellt waren. Deshalb benötigen wir dringend
Nassfutter, damit kein Welpe hungrig ins Körbchen muss. Futterspenden können an folgende Adresse versandt werden:

Casa Animale e.V. Witzleshofen 34 95482 Gefrees

Wenn sie uns finanziell unterstützen möchten:

Spendenkonto des Vereins Casa Animale e.V

. Raiffeisenbank Gefrees e.G.
BLZ 773 637 49 Konto 76414


Aus dem Ausland IBAN DE 28773637490000076414 BIC GENODEF1GFS

Für Nachfragen erreichen Sie unsere Vereinsvorsitzende Frau Seitz unter der Telefonnummer: 09254 - 96 16 75

Wir bedanken uns herzlich für Ihre Unterstützung!!

Bitte geben Sie uns wieder Ihre drei Stimmen und machen Sie unsere Notfelle zu Gewinnern.




Vielen Dank!!!







Oktober 2012



Spendenaufruf!!

Mit Ihrer Hilfe konnten wir mittlerweile Gehege in der Zwischenstation in Ungarn bauen.


Bilder-Upload.eu - share DEINE Bilder


Bilder-Upload.eu - share DEINE Bilder


Wir bedanken uns sehr dafür, denn jetzt können mehr Fellnasen die Tötungsstation vorzeitig verlassen.


Nun ist ein nacktes Gehege ohne Unterschlupf natürlich weder angenehm, noch bietet es ausreichend Schutz vor Kälte oder Sonneneinstrahlung. Behelfsmäßige Unterstände helfen zwar über den Sommer, aber im Winter nützen sie wenig.


Deshalb möchten wir Sie nun erneut um Ihre Mithilfe bitten. Die Hunde von Jazbereny brauchen ein Dach über dem Kopf!! Wir benötigen Hundehütten in Form von Sachspenden. Sie können die Hütten unter dem Folgenden Link bestellen und direkt nach Ungarn liefern lassen, wo sie unseren Fellnasen im Winter eine Zuflucht vor der Kälte sein sollen:
http://www.zooplus.com/shop/dogs/dog_houses_flaps
!!

Die Adresse unserer Kontaktperson in Ungarn:
Christian Abel
Szerüskert utca 30
5100 Jaszbereny
Ungarn


Wenn Sie uns lieber mit einer Geldspende unterstützen möchten, können Sie diese auf unser Spendenkonto einzahlen. Wir sind für jede Hilfe dankbar!!

Für Nachfragen erreichen Sie unsere Vereinsvorsitzende Frau Seitz unter der Telefonnummer: 09254 - 96 16 75


Spendenkonto des Vereins Casa Animale e.V.
!!

Raiffeisenbank Gefrees e.G.

BLZ 773 637 49 Konto 76414

Aus dem Ausland

IBAN DE 28773637490000076414

BIC GENODEF1GFS Unsere Fellnasen danken Ihnen herzlich für Ihre freundliche Unterstützung!!






Einladung zum vierten Tag der offenen Türe am 08.September 2012 !!


Bilder-Upload.eu - share DEINE Bilder
click mich

[URL=http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=8ebea6-1349260761.jpg][IMG]http://www.bilder-upload.eu/thumb/8ebea6-1349260761.jpg[/IMG][/URL]

August 2012


Dringende Spendenaufrufe!!


Seit langer Zeit arbeiten wir nun schon mit Tierschützern in Ungarn zusammen, die uns Meldung geben, sobald neue Hunde und Katzen in der Tötungsstation Jazbereny angekommen sind und gegebenenfalls schwache Tiere und Welpen aus der Tötungsstation holen und auf dem eigenen Hof aufpäppeln, damit sie überhaupt reisen können.
Oft retten sie einem Hund oder einer Katze so das Leben, die ohne diese Hilfe nie in Deutschland angekommen wären.

So entstand die Idee, eine Zwischenstation aufzubauen, in der Fellnasen bis zum Transport warten können. Dies erleichtert uns die Arbeit und hilft, unseren Fellnasen effizienter zu helfen. Ein Hof war schnell gefunden, erste Arbeiten waren fertig, erste Gehege aufgebaut, doch dann kam ein starker Sturm!! Nun ist die Arbeit wieder zunichte gemacht, das Material unbrauchbar geworden.

Um nun doch schnellstmöglich die Zwischenstation öffnen zu können, brauchen wir Ihre Hilfe. Wir benötigen Spendengelder, um leichte Bauzäune kaufen und nach Ungarn transportieren zu können, wo sie für den Bau neuer Gehege verwendet werden sollen. Diese Bauzäune haben den Vorteil, dass sie in sich sehr stabil sind und man wesentlich weniger Pfosten braucht. Sie sind sehr schnell zu montieren und einfach die günstigste Variante um schnell stabile Gehege zu bauen.

Wir bekommen die verzinkte Form dieser Bauzäune in der Grösse 2m hoch/ 3m lang für 30.- Euro. Benötigt werden etwa 30 dieser Elemente, um 5 kleine Gehege mit 36 Quadratmeter Fläche zu bauen.

Bilder-Upload.eu - share DEINE Bilder

Dort könnten wir dann verträgliche Hunde und Welpen unterbringen.

Wenn Sie uns helfen möchten, können Sie Geldspenden auf unser Spendenkonto einzahlen, oder die Elemente selbst kaufen und an unseren Schutzhof liefern. Vielleicht haben Sie auch noch Elemente von einem Bauprojekt übrig und möchten diese gerne spenden? Wir sind für jede Hilfe dankbar!! Bei Fragen erreichen Sie unsere Vereinsvorsitzende Frau Seitz unter der Telefonnummer: 09254 - 96 16 75



Unsere Fellnasen danken Ihnen jetzt schon herzlich für Ihre freundliche Unterstützung!!

Spendenaufruf 2 ist für unsere Blue, eine sehr liebe schwarze Labradorhündin, die eine engagierte Tierschützerin angefahren ,bei größter Hitze am Straßenrand in Loznica gefunden hat.

Bilder-Upload.eu - share DEINE Bilder

Die Erstversorgung verspricht nichts Gutes.
Blue hat vermutlich einen Beckenbruch und wird am 09.August 2012 nach Belgrad in die Tierklinik transportiert werden.
Für die anfallenden Behandlungskosten werden Spenden dringend benötigt.

Geben Sie einfach Notfall Blue im Verwendungszweck Ihrer Überweisung an.Ihre Spende wird für die bestmögliche tierärztlich Betreuung verwendet und soll Blue ermöglichen bald wieder gesund zu werden.


Spendenkonto des Vereins Casa Animale e.V.

Raiffeisenbank Gefrees e.G.
BLZ 773 637 49 Konto 76414


Aus dem Ausland
IBAN DE 28773637490000076414
BIC GENODEF1GFS





Juli 2012

Offizielle Richtigstellung der momentanen Situation im Lager "Kaca" Belgrad
Momentan befinden sich noch ca. 80 Hunde in Kacas Lager, das zum ENDE des Monats geschlossen wird!
Es ist nicht richtig, das bereits ALLE Hunde Plätze gefunden haben und kein Hund in ein städtisches Tierheim umsiedeln muss!!!!!

Wir benötiqen weiterhin dringend die Unterstützung anderer Tierschutzorganisationen, um für alle Hunde Abnehmer, Pflegestellen oder Adoptanten zu finden. Der letzte Transport wird am ersten Augustwochenende stattfinden und wir hoffen weiterhin inständiq für alle Hunde das Schlimmste verhindern zu können. Interessenten möqen sich bitte an folgende Kontaktadressen wenden:

Für Österreich hundeseelen-nothilfe@hotmail.com Mobil: 0043 /(0)699 /110 55 495 (Carina Brunbauer) Mobil: 0043 /(0)650 / 99 27 663 (Sabine Wiesenberger)

Für Deutschland Verein Casa Animale eV. www.casa-animale.de info@casa-animale.de Mobil: 0171-8087659 od. 09254-961675 (Sabine Seitz) Mobil: 0152 - 04862827 (Norbert Pfeiff)



April 2012

Für Yola suchen wir dringend ein neues zuhause
Bilder-Upload.eu - share DEINE Bilder Bilder-Upload.eu - share DEINE Bilder

Yola konnten wir als Welpen aus einer ungarischen Landtötung befreien. Schnell fand sie Rettungspaten und ein eigenes Körbchen.
Dies muss sie nun verlassen, was allen nicht leicht fällt.
Leider zeigt sich Yola mit dem Rüden des Hause und zunehmenden Alter nicht verträglich
. Sie ist dominant und bei ihrer Größe müssen die Kleinen - klein beigeben
. Sie ist leicht jagdtriebig und in der Hundeschule arbeitet sie grade daran, dies in die richtige Bahn zu lenken.
Sie ist abgeleint draußen verträglich mit ihren Artgenossen will da aber schon gerne die Chefin sein. An der Leine zeigt sie sich unverträglich.
Menschen liebt sie über alles.
Wer dann noch Ball spielt mit ihr oder schwimmen geht, ja das liebt unsere Yola sehr.
Auch Streicheleinheiten müssen sein und die Schmusebacke kann auch eine ganz sanfte sein und dann wieder ein Teufelinchen.
Wir wünschen uns einen Einzelplatz für sie, bei möglichst aktiven Menschen , die ihr genügend Beschäftigung geben. Unterfordert knappert sie schon mal an den Sachen im Haus rum.
Eine Hundeschule sollte auch weiterhin mit ihr besucht werden.
Wenn Sie Yola zu sich nehmen wollen, dann freut sich unsere Frau Lücke über ihren Anruf unter 0163-3769498.



Tierischer Mitbewohner gesucht? Ein Besuch unseres Schutzhofes, Nahe Gefrees, lohnt immer

Bilder-Upload.eu - share DEINE Bilder Bilder-Upload.eu - share DEINE Bilder
Täglich werden unsere Schützlinge virtuell besucht und betrachtet.
Viele Menschen tun sich jedoch schwer, einen Hund aus dem Internet , ungesehen zu sich zu holen.
Das verstehen wir.Stimmt die Chemie? Ist er wirklich der - den ich suche?
Warum finden Sie es nicht einfach heraus? Besuchen Sie Ihren persönlichen Liebling doch einfach auf unserem Schutzhof!
Wir können nicht garantieren, das der gesuchte kleine schwarze nicht in einem großen braunen endet. Wie gesagt Chemie!!
Ob der Hund Ihres Herzens sich auf unserem Schutzhof aufhält, können Sie ganz einfach durch den angegebenen Aufenthaltsort des Hundes, in seinem Profil feststellen.
Wir gearantieren Ihnen aber das ausrfeichend Casanasen sich auf Ihren Besuch freuen und auf ein zuhause bei Ihnen hoffen.
Damit der Ausflug auf unseren Schutzhof nicht vor einem geschlossen Tor endet, bitten wir um Ihre vorherige Anmeldung.
Wenn Sie einen Besuch auf unseren Schutzhof planen, rufen Sie uns bitte unter 09254-961675 oder 0177-1748504 vorher an.
Dann dürfte Ihr Wunsch, nach einem tierischen Mitbewohner, bald erfüllt sein.
Übrigens ein Küßchen gibt es gratis für jeden Besucher -
Auf Wunsch mit Zunge von unserem Opi Samu.

Bilder-Upload.eu - share DEINE Bilder



Leilosch sagt Danke

In unseren letzten "News" riefen wir zu Spenden für einen "Spezialzwinger" für Leilosch auf.
An dieser Stelle möchten wir Frau Erika Reichert für die unbezahlbare Tierliebe in ihrem Herzen danken.
Liebe Erika, ein herzliches Dankschön, das Du hier eingespungen bist und wir Dank Deiner großherzigen Spende,Leilosch ihren Zwinger bauen konnten.

Mit einem kurzen Schweifwedeln kann ein Hund mehr Gefühl ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede. (Louis Armstrong)

Bilder-Upload.eu - share DEINE Bilder Bilder-Upload.eu - share DEINE Bilder




16.März 2012

Die Veränderung der EU Verordnung zur Einreise von Hunden für nicht gewerbliche Zwecke, Sach- und Geldspenden, 3 besondere Notfellchen



Heute möchten wir berichten, informieren und bitten!

Über 77 (!) Hunden konnten wir in den letzten 5 Wochen, den Weg nach Deutschland ermöglichen. Sicher, nicht alle fanden gleich den Weg ins eigene Körbchen. Andere Tierschutzorganisationen erklärten sich bereit, einen, zwei oder mehrere unserer Schützlinge zu übernehmen.

Zugegeben dafür wurden wir auch schon kritisiert.
Doch die hohe und schnelle Vermittlungsquote, mit der unsere Schützlinge über einen kleinen Umweg, letztlich in ein neues Leben und ein schönes zu Hause kommen, spricht für sich. Darum halten wir daran fest, Leben zu retten oder besser zu machen.

Viele dieser lieben Pfötchen, nahmen wir als „blinde Passagiere“ mit.

Das bedeutet, wir hatten einen übernehmenden Tierschutzverein gefunden, aber keinen Rettungspaten, der die notwendigen Impfungen, das chippen sowie die Transportkosten übernommen hätte. Manche freie Patenschaft (Doppelbepatung eines Hundes)konnten wir verwenden, doch die Anzahl der Rettungen stand immer weit über der Anzahl der erhaltenen Rettungspatenschaften.

Dies können wir uns als kleiner Verein, nicht weiter leisten.
Die neue Verordnung der EU (http://ec.europa.eu/food/animal/liveanimals/pets/nocomm_third_de.htm), bringt weitere Veränderungen für unsere serbischen Hunde und für uns.

Kurz......die Verordnung zum Einreise von Hunden für nicht gewerbliche Zwecke (aber mehr als 5) wurde zum 01.01.2012 verändert. Der Tollwut-Titertest muss bei Ausreise 3 Monate alt sein...........sprich wir brauchen für alle Hunde mindestens 4-4,5 Monate Vorlauf. Tollwutimpfung, dann 3 Wochen später kann der Titertest beauftragt werden (ab dessen Ausstellungsdatum werden die 3 Monate gerechnet!).

Chopi – ca. 8-9 Jahre alter Rüde mit Fehlstellung des rechten Hinterbeines
Bilder-Upload.eu - share DEINE Bilder Bilder-Upload.eu - share DEINE Bilder

Chopi holten wir im vergangenen Winter aus dem Tiershelter in Serbien. Woher die Fehlstellung seines Beines kommt, möchten wir gar nicht erahnen. Er kam mit seinem Handicap in das überfüllte Shelter. Als wir ihn bei einer unserer Besuche Vorort kennenlernten, sahen wir ein vor Kälte schlotterndes, zurückhaltendes auf drei Beinen stehendes Häufchen Elend, mit den größten flehenden Paar Augen, die Bände sprachen.
Bevor wir uns erkundigen konnten, wer er ist , welche Geschichte es mit dem Bein auf sich hat, wurde der arme Kerl, auch schon von zwei anderen Rüden attackiert und wir gingen beherzt dazwischen.
Wir verstanden jetzt seinen flehenden Blick. Die letzte freie Transportbox ging an Chopi. Wie viel Attacken hätte er noch überstanden? Das dies auf der Tagesordnung war, erzählten uns die Tierschützer Vorort. Der liebe Kerl geht wunderbar an der Leine ist freundlich und seine Handicap ist keines für ihn. Mit Hündinnen versteht er sich einigermaßen gut, auf Rüden reagiert er meist zögerlich und verhalten. Dies ist sicher dem Umstand seiner Geschichte und den Attacken durch seine Artgenossen geschuldet.

Sein Knie haben wir zwischenzeitlich tierärztlich abklären lassen. Eine Korrektur ist nicht mehr möglich. Er lebt derzeit auf unserem Schutzhof in Gefrees und wir würden uns so sehr einen Einzelplatz, für ihn wünschen. Sicherlich könnt er auch zu einer vorhandenen Hündin ziehen, dies wäre aber die zweite beste Wahl für ihn. Chopi liebt seine Ruhe und würde wunderbar in einen ruhigeren Haushalt passen. Große Spaziergänge müssen es auch nicht mehr sein.
Wenn Chopi zu Ihnen passen könnte dann rufen Sie bitte Frau Sabine Seitz, auf unserem Schutzhof an. Unter 09254-961675 oder 0177-1748504, bekommen Sie weitere Informationen über Chopi.

Doodle – ca. 4-5 Jahre alter Rüde auf drei Beinen
Bilder-Upload.eu - share DEINE Bilder


Doogle holten wir zusammen mit Leilosch aus der Türkei auf unseren Schutzhof nach Deutschland. Er wurde uns kurz vorgestellt über seine Geschichte ist nicht viel bekannt. Er lebte schon einige Jahre auf der notdürftig ausgestatteten Tierstation. Der Lymphkrebs nahm ihm ein Bein aber er besiegte den Krebs und trotze allen Widrigkeiten. Er lebte meist an der Kette und für ein paar Streicheleinheiten nahm man ihn mal ab, wenn Zeit da war. Doodle ist eine Seele von Hund, dankbar freundlich und lebensfroh unkompliziert. Für ihn wünschen wir uns den schönsten und besten Platz. Wenn ein Hund auf drei Beinen für sie kein Handicap ist, denn Doodle hat keins damit, dann rufen Sie seine Kontaktperson Frau Iris Lücke unter 0163-3769498 an. Sie werden überzeugend sein müssen um ihn zu bekommen.

Leilosch – ca. 6 Jahre alte inkontinente Hündin


Bilder-Upload.eu - share DEINE Bilder

Leilosch stellen wir heute hier als unseren dritten „besonderen“ Hund vor.

Wir wissen, dass eine Vermittlung derzeit fast unmöglich ist. Ein Hilferuf aus der Türkei erreichte uns und wir haben nicht „Nein“ zu Leilosch gesagt. Wir wussten das Kosten auf uns zukommen – wir wissen immer noch nicht wieviel. Die hübsche Hündin, deren Verletzung oder Krankheit wir derzeit in der Tierklinik durch zahlreiche Untersuchungen, abklären lassen. Aber kann man ein Hundeleben vom Geld abhängig machen? Wir konnten es nicht.
Leilosch ist derzeit komplett inkontinent. Sie muss mehrmals am Tag gesäubert werden, und der Popo ist groß… Wir benötigen dringend weiter Spender , die uns unterstützen Leilosch die bestmögliche tierärztliche Behandlung zuteilwerden zu lassen sowie sind jede Art von Sachspenden herzlichst willkommen. Vor allem benötigen wir medizinische Hundeshampoos, wasserundurchlässige Betteinlagen............in Tonnen. Persönlich liebt Leilosch alle Arten von Quitschies die es gibt.
Ihre Sachspende erreicht uns unter:

Verein Casa Animale e.V.
Witzleshofen 34
95482 Gefrees



Ihre Spende überweisen Sie bitte auf unser Vereinskonto:

Casa Animale
Konto Nummer: 76414
Bankleitzahl: 773 637 49
Raiffeisenbank Gefrees





26.Februar 2012

Spendenaufruf für Odisje der im serbischen Shelter einer Beißattacke zum Opfer fiel

Bilder-Upload.eu - share DEINE Bilder Bilder-Upload.eu - share DEINE Bilder

Das Furchtbare ist eingetreten. Der kleine Odisje, für den wir derzeit einen Platz und eine Rettungspatenschaft suchen, wurde in eine Beißattacke verwickelt.

Da die Kleinen den Großen nicht gewachsen sind und bei der Anzahl der Hunde, die nach wie vor in dem Shelter, viel zu hoch ist, wurde die Beißerei zu spät bemerkt.

Odisje lag verletzt und winselnd in einer Ecke als man ihn fand.

Er wurde gleich in tierärztliche Versorgung gebracht.Der arme Kerl wurde an den Weichteilen mehrmals empfindlich gebissen und musste nicht nur den Schmerz ertragen, sondern verlor noch einiges an seinen Locken.

Tierärtliche Betreuung kostet Geld, das man in Bosnien nicht wirklich hat. Wir möchten helfen und bitten herzlich im Namen von Odisje um Ihre Spende,um seine Rettungspatenschaft und um einen Platz an dem er heilen kann.

Ihre Spende überweisen Sie bitte auf unser Vereinskonto:

Casa Animale

Konto Nummer; 76414

Bankleitzahl: 773 637 49

Raiffeisenbank Gefrees

Stichwort: Odisje


Bitte helfen Sie uns zu helfen.

Vielen Dank




07.Januar 2012

Bilder-Upload.eu - share DEINE Bilder Bilder-Upload.eu - share DEINE Bilder




Spendenaufruf für Loznica die Tierquälern in Serbien in die Hände fiel


Update 13.01.2012

Loznica wurde zwischenzeitlich operiert und von der Tierschutzorganisation ATIN in Österreichübernommen. Sie erholt sich jetzt auf einer Pflegestelle in Österreich von diesem Greul, das Menschen ihr angetan haben.


Update 09.01.2012

Loznica wurde auf Grund der schweren Verletzungen nach Österreich zum operieren gebracht.

Wir benötigen weiterhin dringend finanzielle Unterstützung, damit eine Bestmögliche Behandlung, für diese von Menschen so geschundene Hündin, möglich ist


Aus Serbien erreichte uns ein Hilferuf, für eine kleine Mischlingshündin, die in die Hände brutaler Tierquäler fiel.

Eine befreundete Tierschützerin fand die Hündin mit offenen Brüchen, an Sträuchern und Ästen festgezurrt und stranguliert. Wie lange sie so schon dort ausharren musste und was man der kleinen Hündin noch alles angetan hat, möchten wir nicht einmal erraten müssen.


Jede Sekunde war eine Qual für dieses Hundemädchen. Eine falsche Bewegung und die Äste unter ihr hätten nachgegeben und das ihr zugedachte Schicksal hätte sich vollzogen. Loznica wäre aufgehängt und qualvoll gestorben.....

Zu was manche Menschen fähig sind ist für unseren Verstand nicht nachvollziehbar noch überhaupt begreifbar. Nur das Vertrauen darauf, dass wir uns eines Tages für unser "Tun" rechtfertigen müssen, macht es etwas ertragbar. Dies hilft Loznica jedoch nicht.


Sie benötigt dringend kompetente ärztliche Hilfe und einen Platz, an dem nicht nur die äußeren Wunden heilen können. Beides wollen wir als Tierschützer für Loznica wahr werden lassen. Wir möchten sie mit dem nächsten Transport nach Deutschland- auf unseren Schutzhof holen. Dort gibt es tierärztliche Hilfe sowie den Platz den Loznica nach dieser Tortour braucht.

Wir bitte Sie von Herzen und im Namen, dieser von Menschenhand geschundenen Hündin. um ihre Spende für die tierärztliche Versorgung von Loznica.

Ihre Spende überweisen Sie bitte auf unser Vereinskonto:

Casa Animale

Konto Nummer; 76414

Bankleitzahl: 773 637 49

Raiffeisenbank Gefrees

Stichwort: Loznica


Bitte helfen Sie uns zu helfen.

Vielen Dank

03. Dezember 2011


Zlata's Weihnachtswunsch!
Ich weiß nicht ob ich hier so einfach einen Weihnachtswunsch rauswuffen darf.Denn eigentlich bin ich ja schon ein Glückpilz anderseits bin ich eine junge Dame und rede gerne.......

Ich habe einen Fahrschein aus Serbien nach Deutschland bekommen. Meine Pflegestelle in Bergisch Gladbach würde ich niemals mehr, gegen meine trostlose Bleibe in dem überfüllten Shelter in Serbien tauschen wollen.Aber ein eigenes zu Hause - ja das wünsch ich mir so sehr.

Ach ja heute braucht man ja ein Profil für alles im Leben.Ich hab auch eins: Ich heiße Zlata, bin jetzt 35cm groß, 7 Monate alt. Verträglich bin ich ganz sicher.Ich komme mit meinen Hundekumpels hier wunderbar aus. Ich bleibe mit ihnen auch gerne mal alleine, ohne große Probleme. Ich bin jung aber schon stubenrein, natürlich munter und verspielt, anfangs noch bischen schüchtern bei Fremden, sehr unkompliziert.Eine lernfreudige, gelehrige, freundliche Maus, ein Sonnenscheinchen sagt meine Pflegestelle. Andere behaupten ich wäre ein bildschönes Mädchen - als wenn das eine Frage wäre tzz.

Ich weiß nicht, ob Sie in dieser Zeit genug Sonne im Leben und im Herzen haben. Ich verspreche Ihnen, mit mir im Haus holen Sie sich beides zurück.Ich würde soooooo gerne meinen Platz im Leben finden. Für mich wäre es das Glück auf Erden.Ein vorhandener Spielkamerad/in ist kein Hindernis. Sind es nicht unsere Weihnachtswünsche die in Erfüllung gehen sollten? Oh bitteeeeeeeeeeeeee

Kontakt:
Iris Lücke
Mobil: 0163 - 3 76 94 98
Email: iris.luecke@casa-animale.de


***************************************************************************************************************





Die hier gezeigten Hunde sitzen in einem völlig überfüllten Tierasyl in Belgrad. Sie suchen Adoptanten, übernehmende Vereine, erfahrene Pflegestelllen, Rettungspaten. Jeden von Ihnen finden Sie bei uns noch einmal einzeln unter "Notfelle" . Wenn Sie in irgendeiner Form helfen können, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung:

Kontakt:
Iris Lücke
Mobil: 0163 - 3 76 94 98
Email: iris.luecke@casa-animale.de


Kontakt:
Norbert Pfeiff
Mobil: 0152 - 04862827
Email: norbertpfeiff@yahoo.de


Kontakt:
Franziska Neureiter
Tel: 08196 - 93 46 12
Email: f.neureiter@casa-animale.de



****************************************************************************************************************

29. November 2011





WER RETTET MICH AUS DER TÖTUNGSSTATION?!
Ich bin ein junger Hundemann........... und schlottere am ganzen Körper: Vor Kälte, vor Angst, vor Hoffnungslosigkeit! Ich sitze im Käfig einer Tötungsstation (übrigens im Außenbereich) und traue mich aus meiner kleinen Hütte nicht raus. Zu schreckliches habe ich schon darüber gehört, was alles passieren kann. Viele von uns wurden totgebissen, andere liegen morgens einfach tot im Käfig. Manche von uns verhungern... und je länger wir hier sind, desto weiter rutschen wir auf der Todesliste nach oben. Ist es dann soweit, kann sich unser Todeskampf zu bis zu zwanzig Minuten hinziehen.

Gibt es niemanden, der mir helfen möchte? Die Tierschützer von Casa Animale sagen, dass ein Endplatz natürlich am besten wäre.......... aber auch ein übernehmender Vererein oder Tierheim wäre möglich. Notfalls auch eine erfahrene Pflegestelle.

Bevor ich's vergesse: Ich heiße Rascal, bin ungefähr drei Jahre alt und ca. 48 cm groß. Kann mich aber klitzeklein machen........... Ich bin kein Designer-Hund vom Züchter, und ich war von der ersten Minute meines Lebens an ungeliebt bei den Menschen. Warum, weiß ich nicht. Aber ich habe ein riesengroßes Herz und wenn jemand die Pfote nimmt, die ich ihm reiche, werden wir immer Freunde sein.

Ich weiß nicht, wieviel Zeit mir bleibt! Bitte......... wenn ihr selbst nicht helfen könnt, dann verbreitet mein Schicksal. Irgendwo muss es doch für ein schüchternes, aber superliebes Kerlchen wie mich, dem das Leben so böse mitspielt, einen Platz geben.

Kontakt:
Iris Lücke
Mobil: 0163 - 3 76 94 98
Email: iris.luecke@casa-animale.de


***************************************************************************************************************

Vielen Dank, dass Sie für uns und damit für unsere Arbeit und für die Tiere gestimmt haben. Wir haben uns über Ihren Zuspruch sehr gefreut.

***************************************************************************************************************

Bitte geben Sie uns Ihre Stimme und machen Sie unsere Notfelle zu Gewinnern. Sie dürfen dreimal pro Email Adresse für uns stimmen. Vielen Dank!!!



****************************************************************************************************************

3. Oktober 2011

Wolf durfte heute die Tötungsstation verlassen und einen Pensionszwinger beziehen! Dort muss er erstmal zu Kräften kommen... er ist völlig abgemagert. Danke an alle, die mitgeholfen haben, sein Leben zu retten!

****************************************************************************************************************

29. September 2011



Wolf wartet in der Tötung DRINGENDST auf Rettung!!!

Wolf ist ein ca. 3-jähriger freundlicher, schüchterner und allem Anschein nach verträglicher Schäferhundrüde. Seit Wochen hofft er nun schon in seinem Zwinger auf Rettung und allmählich ist er physisch und psychisch vollkommen am Ende. Trotz intensiver Platzsuche ist es uns bislang nicht gelungen, eine Bleibe für ihn zu finden. Wir wollen ihn jedoch nicht verloren geben!

Wer kann helfen?

Kontakt:
Iris Lücke
Mobil: 0163 - 3 76 94 98
Email: iris.luecke@casa-animale.de





****************************************************************************************************************

20. September 2011

Der schwarze Notfallrüde hat ein Platzangebot sowie Rettungspaten und kann befreit werden!!! Danke an alle, die geholfen haben!

****************************************************************************************************************

16. September 2011

Ich stehe auf der Tötungsliste ganz weit oben! Bitte helft mir!!!



Ich bin ein absolut freundlicher, verträglicher, ca. 4 Jahre alter, mittelgroßer schwarzer Rüde mit weißem Brustfleck. Ich liebe die Menschen über alles, auch wenn sie es waren, die mich in eine Tötungsstation brachten. Seit vielen Wochen schon sitze ich hier... doch ich werde einfach übersehen! Keine Ahnung warum... vielleicht wegen meiner Farbe?

In der Zwischenzeit sind wieder viele neue Hunde nachgekommen, einige wurden befreit. Und jedes Mal habe ich so sehr gehofft, dass sich auch meine Zwingertür öffnen würde. Einmal war es tatsächlich soweit, ich war schon ganz aufgeregt.... doch nur meine Freundin wurde herausgeholt, mich schob man zurück. Seitdem habe ich nicht mehr viel Hoffnung.

Ich werde bei den nächsten sein, die sterben müssen, wenn mir niemand ein Zuhause gibt. Oder wenigstens eine Pflegestelle!

Der Verein Casa Animale könnte mich bei entsprechendem Platzangebot befreien, impfen, kastrieren und chippen und nach Deutschland transportieren. Bitte, bitte helft mir, damit ich mein Leben behalte und keinen schrecklichen Tod sterben muss!!!

Kontakt:
Iris Lücke
Tel: 02204 – 91 64 62, Mobil: 0163 - 3 76 94 98
Email: iris.luecke@casa-animale.de


****************************************************************************************************************


12. September 2011

Zuhause gesucht!



Banan, Hündin, kastriert, ca. 55 cm, ca. 1,5 Jahre alt.

„Zottelchen“ Banan sucht dringend ein endgültiges Zuhause: Wir konnten sie aus einer Tötungsstation befreien, seitdem lebt sie mit einem Rüden und fünf Katzen auf einer Pflegestelle in Deutschland.

Banan ist verschmust, freundlich und dankbar für jede Zuwendung… die gibt sie tausendfach zurück!! Sie ist aber auch aktiv und lebhaft, von daher sollte sie unbedingt zu sportlichen Menschen, die gerne mit ihrem Hund etwas unternehmen und keine Langeweile aufkommen lassen. Banan ist intelligent, lernwillig und offen für alles, was Spaß macht und sie fordert!

Wer hat ein Zuhause für dieses hübsche, unkomplizierte Hundemädchen?

Kontakt:
Iris Lücke
Tel: 02204 – 91 64 62, Mobil: 0163 - 3 76 94 98
Email: iris.luecke@casa-animale.de


****************************************************************************************************************


„Dritter Tag der offenen Tür“

auf unserem Schutzhof, Witzleshofen 34, 95482 Gefrees
am
10. September 2011, von 11.00 Uhr bis 19.00 Uhr



  • Kinderprogramm von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr
  • Große Tombola zugunsten unserer Casahunde
  • Infostand
  • Besichtigungsmöglichkeiten der Hunde von 13.30 Uhr bis 14.00 Uhr und von 16.00 Uhr bis 16.30 Uhr


Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt!!
Wie immer sind unsere Tiere für Sach- und Futterspenden sehr dankbar!!



Ab 11.00 Uhr: Heimtierregistrierung


Der Verein Casa Animale e.V. bietet im Rahmen dieser Veranstaltung

  • Setzen eines Microtransponders (Hund/Katze)
  • Registrierung im Haustierregister Tasso e.V.

Für eine Unkostenpauschale von 10 Euro! Es werden nur Tiere mit gültigem Impfausweis gechippt und registriert!

Anmeldung unter 0160-99338675 (nur solange Vorrat reicht)
Anmeldeschluss ist Mittwoch, der 7. September 2011



****************************************************************************************************************


1. August 2011

!!! Hilfe für die Mobbing-Opfer eines Belgrader Tierasyls !!!



Mehr als 350 Hunde befinden sich in der unvorstellbaren Enge eines Belgrader Tierasyls (s. auch Eintrag 10. Juni 2011).

Die Hunde können sich fast nicht bewegen, sie stehen tatsächlich „Kopf an Rücken“. Hütten sind Mangelware und auch sonstige Ruheplätze gibt es nicht. Für jeden einzelnen Insassen sind Enge, Lärm und Bedrängung durch die Artgenossen der blanke Horror!

Natürlich kommt es immer wieder zu schlimmen Beißattacken: Unterlegene Tiere versuchen verzweifelt, sich zurückzuziehen und wenn sie tatsächlich einen Schlupfwinkel finden, so trauen sich dort nicht mehr heraus.

Wir möchten möglichst vielen Mobbing-Opfern helfen, diesem Alptraum zu entkommen. Daher suchen wir dringend RETTUNGSPATEN für die ersten anfallenden Kosten sowie erfahrene PFLEGESTELLEN oder ENDPLÄTZE. Sehr gerne auch übernehmende VEREINE oder TIERHEIME!!

Leider gibt es bis jetzt noch fast keine Plätze und den Hunden läuft die Zeit davon, denn sie müssen reisefertig gemacht werden!!!

Bitte helfen Sie! Alle Hunde, die bei entsprechendem Platzangebot reisen könnten, stehen auf den Seiten 6- 17 unter Notfelle.

Kontakt:
Iris Lücke
Tel: 02204 – 91 64 62, Mobil: 0163 - 3 76 94 98
Email: iris.luecke@casa-animale.de


****************************************************************************************************************


6. Juli 2011

Rettungspaten gesucht!!!



Die Tötungsstation von Jaszbereny ist überfüllt und auch das serbische Tierasyl, in dem wir tätig sind, ist randvoll besetzt mit Hunden. Wir würden gerne helfen… aber wir sind finanziell an unserem äußersten Limit angekommen! In den letzten Wochen haben wir immer wieder ein Auge zugedrückt und einzelne Hunde auch ohne Patenschaften gerettet. Das können wir nicht fortführen, sonst geht bald gar nichts mehr!!

Für einen Rettungshund müssen wir Impfen, Kastration, Chippen, Tierarztkosten im Ausland und den Transport ab Station bis quer durch ganz Deutschland finanzieren. Im weiteren Verlauf kommen die Tierarztkosten der Pflegestellen- oder Schutzhofhunde dazu, bei den Schutzhofhunden das Futtergeld und die Instandhaltung der Gehege. Geht ein Hund an einen anderen Verein oder an ein Tierheim, geschieht dies in den allermeisten Fällen ohne Übernahmegebühr.

Das größte Problem stellen für uns die Welpen dar: Lässt man sie in der Tötungsstation und wartet darauf, dass sich Paten finden, sterben sie innerhalb kürzester Zeit aufgrund des hohen Infektionsdrucks! Holt man sie sofort heraus und gibt ihnen damit eine realistische Überlebenschance (einige von ihnen sind so geschwächt, dass sie trotz aller - kostspieligen - Bemühungen sterben), bleibt man auf den Kosten sitzen. Das geht eben nur eine kurze Weile gut, dann kippt das System…

Damit es nicht so weit kommt, können wir ab jetzt konsequent nur noch bepatete Hunde retten. Ein Hund gilt in dem Moment als bepatet, wenn das Geld auf unserem Konto eingegangen ist. Denn leider kommt es immer wieder vor, dass Zusagen nicht eingehalten werden…

Hunde, die DRINGENDST auf der Suche nach Rettungspaten sind, stehen unter Notfelle.

Kontakt:
Iris Lücke
Tel: 02204 – 91 64 62, Mobil: 0163 - 3 76 94 98
Email: iris.luecke@casa-animale.de


****************************************************************************************************************


4. Juli 2011

Molly sucht ein Zuhause!



Cockerhündin Molly, ca. 9 Jahre alt und weitgehend blind, wurde von ihren Besitzern in der Tötung abgegeben. Wir konnten sie befreien und schon bald darauf fand sie das jahrelang ersehnte Traumkörbchen.

Umso schlimmer, dass Molly es nun schon wieder verlassen muss. Äußere Umstände zwingen ihr Herrchen dazu, sich von ihr zu trennen.

Wir suchen daher dringend ein neues Zuhause für die Maus, in dem sie für immer bleiben darf. Sie soll nun endlich zu Ruhe kommen dürfen!

Molly ist sehr verschmust, ausgesprochen anhänglich und treu. Mit anderen Hunden ist sie verträglich. Mit ihrer Blindheit kommt sie, wenn sie eine Wohnung kennengelernt hat, gut zurecht, jedoch sollte man sie beim Spazierengehen nicht von der Leine lassen. Wenn man das beachtet, ist sie ein völlig problemloser Hund.

Kontakt:
Iris Lücke
Tel: 02204 – 91 64 62, Mobil: 0163 - 3 76 94 98
Email: iris.luecke@casa-animale.de


****************************************************************************************************************


10. Juni 2011

Ein serbisches Auffanglager ist restlos überfüllt:
Die Hunde brauchen Hilfe!





Im Tierheim von Backa Topola (Serbien) kam es zu einer Katastrophe: Man konnte die Stromrechnung nicht bezahlen, woraufhin der Strom kurzerhand abgeschaltet wurde. Die Frau, die dort mit den Hunden lebte, stellte Kerzen auf. Ein Feuer brach aus… sie und vermutlich zehn Hunde starben.

Wohin nun mit den achtzig Hunden, die dem Inferno entkommen waren? Man brachte sie in ein Auffanglager in Belgrad … das mit 350 Hunden jedoch zum Aufnahmezeitpunkt bereits restlos überbelegt war!!

Von dort erreichte uns jetzt ein Hilferuf: Der Überfüllungszustand des Heimes hat für alle darin lebenden Vierbeiner unerträgliche Dimensionen angenommen… und wie immer leiden und sterben alle diejenigen, die sich in dem riesengroßen Rudel nicht durchsetzen können.

Wir möchten gerne helfen und einige Notfälle ins eigene Zuhause vermitteln. Gerne auch in erfahrene Pflegestellen, an andere Vereine oder Tierheime.

Die Hunde, um die es geht, werden in Kürze auf unserer Notfallseite erscheinen.


****************************************************************************************************************


25. Mai 2011

Die Hunde aus der Tötungsstation von Jaszbereny brauchen unsere Hilfe!



Das Leid der Hunde in der Tötung von Jaszbereny ist unvorstellbar. Gestern starb die uralte, kleine Hündin Ofilia… aus Kummer, denn ihre Besitzer hatten sie in der Station abgegeben. Mach’s gut, Ofilia, in unseren Herzen lebst Du weiter.


Alle Notfallhunde, die sich derzeit in der Tötung befinden, sind in großer Gefahr. Für sie suchen wir Rettungs-Paten, Pflegestellen und Plätze. Gerne auch übernehmende Vereine oder Tierheime.

Kontakt:
Iris Lücke
Tel: 02204 - 91 60 19, Mobil: 0163 - 3 76 94 98
Email: iris.luecke@casa-animale.de




****************************************************************************************************************


8. Mai 2011

Wir suchen ein Zuhause!



Henry, männlich, ca. 30cm, ca. 6-8 Monate, sehr menschenbezogen, offen, verschmust

Linchen, weiblich, ca. 25-30cm, sehr verschmust, offen, menschenfreundlich, ca. 6-8 Monate

Belami, weiblich, ca. 40cm, freundlich, menschenbezogen, verschmust, ausgeglichen, ca. 6-8 Monate

Jojo, weiblich, ca. 5-6 Monate, ca. 30-35cm, superlieb, eine kleine lustige, offene Maus an der man seine Freude hat :-)

SIMONA, weiblich, ca. 6-8 Wochen

MAMINKA, weiblich, ca. 2 Jahre, ca. 30cm, superlieb

Mila, weiblich, ca. 8 Wochen, Tochter von Maminka

Moni, weiblich, ca. 8 Wochen, Tochter von Maminka

SIMON, männlich, ca. 35cm, ca. 2-3 Jahre, superlieb, ausgeglichen, ruhig

Flodder, männlich, ca. 5 Monate, ca. 35cm

Bonita, weiblich, ca. 6-8 Monate, ca. 35-40cm, sehr zurückhaltend, schüchtern, sensibel, sanft

Rambo, ca. 4 Monate, männlich, ca. 20cm, selbstbewusst, eben ein kleiner Rambo :-)

Flint, männlich, ca. 40cm, ca. 6-8 Monate, offen, menschenfreundlich, ausgeglichen

Stone, ca. 40cm, offen, menschenfreundlich, ca. 6-8 Monate, Zwillingsbruder von Flint!


Diese Hunde stammen aus den Zwingern eines serbischen Tierasyls. Einige von ihnen lebten auf dem benachbarten leerstehenden Fabrikgelände und waren von "Säuberungsaktionen" bedroht.
Wir suchen für jeden von ihnen einen liebevollen Platz. Mehr Fotos gibt es hier.

Kontakt:
Hannelore Klötzer, Tel: 09254 - 96 16 75


Außerdem benötigen wir dringend Spender für anfallende Tierarztkosten, insbesondere für Kastrationen!!!

Kontakt:
Iris Lücke
Tel: 02204 - 91 60 19, Mobil: 0163 - 3 76 94 98
Email: iris.luecke@casa-animale.de



Bitte vergessen Sie nicht unsere Notfallhunde





Die Tötungsstation von Jaszbereny ist überfüllt und viele Hunde haben noch keine Rettungspaten bzw. ein Platzangebot. Gerne auch bei Tierheimen oder übernehmenden Vereinen!

Kontakt:
Iris Lücke
Tel: 02204 - 91 60 19, Mobil: 0163 - 3 76 94 98
Email: iris.luecke@casa-animale.de




****************************************************************************************************************


1. Mai 2011

Viele glückliche Hunde....




... sind das Ergebnis der letzten beiden anstrengenden Wochen!

Für über 50 Fellnasen, sowohl aus dem trostlosen serbischen Tierasyl, als auch aus ungarischen Tötungsstationen, hat sich damit alles zum Guten gewendet.

Danke an die Rettungspaten, Adoptanten, Pflegestellen, Tierheime und übernehmenden Vereine! Aber auch an alle, die - auf welche Weise auch immer - im Hintergrund tätig waren, oder aber Kilometer um Kilometer fuhren, um die Hunde in ihr sicheres Körbchen zu bringen!



****************************************************************************************************************


8. April 2011

Dringender Hilferuf für die wehrlosen Insassen eines serbischen Tierasyls





In einem serbischen Tierasyl leben Hunde unter allerschrecklichsten Bedingungen. Sie hausen in völlig verdreckten, offenen Betonzwingern - ungeschützt gegen Witterungseinflüsse wie brütende Hitze oder eisige Kälte. Auf engstem Raum zusammengepfercht findet man Welpen, erwachsene und alte Hunde, dazwischen Kranke, Blinde…. und immer wieder die Körper toter Tiere.

Futter und Wasser sind Mangelware, die Versorgung völlig unzureichend. Gewalttätige Übergriffe seitens des Personals sind keine Seltenheit und so haben viele Hunde resigniert, liegen in der Ecke und starren die Wand an. Sie haben sich aufgegeben.

Angebotene Hilfeleistungen der Tierschützer vor Ort werden meist nicht zugelassen.

Wir wollen in allernächster Zeit nach Serbien fahren und die schlimmsten Notfälle befreien.


Hierfür suchen wir dringend:

Plätze für die Hunde, sehr gerne auch übernehmende Vereine oder Tierheime!

Außerdem brauchen die Hunde Rettungspaten, damit wir die für sie anfallenden Kosten für medizinische Versorgung, Impfen, Chippen und Transport finanzieren zu können.



Kontakt:
Iris Lücke
Tel: 02204 - 91 60 19, Mobil: 0163 - 3 76 94 98
Email: iris.luecke@casa-animale.de

Harald Merkel
Tel: 08707 - 93 21 60, Mobil: 0170 - 5 41 52 72
Email: h.merkel@casa-animale.de


**************************************************************************************************************** ****************************************************************************************************************


22. Februar 2011

Für 33 Hunde beginnt ein neues Leben!!!


Letzte Woche durften 33 Hunde ins neue Leben starten. Die meisten von ihnen kamen aus der Tötungsstation von Jaszbereny.

Vielen Dank an die Helfer vor Ort sowie an alle Rettungspaten, Spender, Pflegestellen, Adoptanten, Tierheime und Organisationen!

Traps
Auf unserem Schutzhof eingetroffen sind Maike und Indika sowie der Viszla-Rüde Cameron… alle drei sind jung, offen und freundlich! Dazu der kleine, ängstliche Traps: Für ihn suchen wir Menschen mit Ruhe und Einfühlungsvermögen, gerne auch eine Pflegestelle.


Bruno
Besondere Freude macht uns der alte Bruno: Bei seiner Befreiung aus der Tötung sowohl physisch als auch psychisch am Ende, beweist er nun, was wahre Lebensfreude ist! Er ist super verschmust und menschenfreundlich und liebt Spielzeug..... Augen und Ohren „funktionieren“ einigermaßen, und wenn er sich körperlich etwas erholt hat, wird er bestimmt noch einmal richtig aufblühen. Momentan spaziert er den ganzen Tag durchs Gehege, ist verträglich mit seinen Artgenossen und kann sich stundenlang mit Spielzeug beschäftigen! Seine Knochen sind nicht mehr die jüngsten… aber seine Zeit ist noch lange nicht abgelaufen! Es wäre wunderbar, wenn er noch eine eigene Familie finden würde!!

All unsere Schutzhof- und Pflegestellenhunde suchen ein Zuhause und würden sich über einen Anruf bei ihrem Vermittler freuen. Telefonnummern und E-Mail-Adressen stehen im Steckbrief des jeweiligen Hundes.


Bitte vergesst Rainbow nicht!



Nach wie vor wartet Sorgenkind Rainbow DRINGEND auf einen Einzelplatz! Er liebt die Menschen abgöttisch…. doch der Hundewelt hat er den Rücken gekehrt, wobei er Hündinnen eine zeitlang toleriert. Nicht ausreichend jedoch für ein dauerhaftes Zusammenleben.

Wer kann Rainbow helfen??

Kontakt:
Iris Lücke, Tel: 02204 - 91 60 19, Mobil: 0163 - 3 76 94 98
Email: iris.luecke@casa-animale.de



****************************************************************************************************************


10. Februar 2011

Die kleine Chokka braucht schnellstens ein Plätzchen!



Chokka kam aus Bosnien zu uns, und wurde von einer Pflegestelle aufgenommen. Aufgrund veränderter Arbeitszeiten ihres Frauchens musste sie ihr Zuhause wechseln…. und nun hat sie schon wieder Pech, in ihrer neuen Familie ist eine Tierhaarallergie aufgetreten. Alles Umstände, für die weder Mensch noch Tier etwas können, die aber dazu führen, dass Chokka abermals schnellstens Hilfe benötigt!!

Sie ist ca. 40 cm groß, ungefähr 3 Jahre alt… und von einem Hinterfüßchen fehlt ein Stück. Das behindert sie jedoch überhaupt nicht! Chokka ist noch etwas stürmisch, hat Jagdtrieb, ist aber insgesamt superlieb, freundlich zu jedem, unglaublich dankbar für Zuwendung und unkompliziert!

Chokka liebt Kinder über alles… sie ist stubenrein, bleibt allein und lebte in ihrer ersten Pflegestelle mit Rüden zusammen.

Kontakt:
Iris Lücke, Tel: 02204 - 91 60 19, Mobil: 0163 - 3 76 94 98
Email: iris.luecke@casa-animale.de



Notfälle


Die Tötungsstationen sind voll!!! Bitte vergesst nicht unsere Notfälle, die dringend Rettungspaten und Adoptanten benötigen!

NEU bei uns:
Überweisungen per Paypal !! Der Button befindet sich auf jeder Tierseite und unter Partnerprogramme.


17 Leben gerettet!!!!




Letzte Woche konnten wir 17 Hunde aus der Tötungsstation von Jaszbereny befreien. Hier geht’s zu den Fotos der Rettungsaktion.

Vielen Dank an alle, die uns unterstützt haben!!!!



****************************************************************************************************************

9. Februar 2011

Labrador-Mischling „Robby“ sucht ein neues Zuhause oder eine Pflegstelle!



Robby, Labrador-Mischlingsrüde, ca. 2 Jahre alt, kastriert, ca. 65 cm groß

Robby konnten wir als Welpe, gemeinsam mit seiner Mama und mit seinen Geschwistern, aus einer Tötungsstation befreien. Er fand relativ bald ein liebevolles Zuhause… das er nun leider in allernächster Zeit aus gesundheitlichen Gründen seiner Besitzer verlieren wird.

Robby ist ein völlig unkomplizierter junger, verspielter Rüde, verträglich mit seinen Artgenossen und auch mit Katzen. Er liebt Kinder, ist äußerst anhänglich und weicht seinen Menschen nicht von der Seite. Alleine bleiben mag er nicht gerne, zumindest sollte man ihm das nicht über viele Stunden hinweg zumuten, weil er dabei allzu sehr leidet. Schön wäre es, wenn er eine Katze oder einen Zweithund an seiner Seite hätte.

Robby geht gerne spazieren, man kann mit ihm joggen oder Fahrradfahren. An der Leine zieht er leider etwas, doch ohne Leine ist er jederzeit abrufbar. Trotz seiner imposanten Größe ist er sehr sensibel… wenn es zu laut wird, verzieht er sich sofort in sein Körbchen.

Wenn Sie Robby helfen möchten, wenden Sie sich bitte an unsere Kontaktperson.

Kontakt:
Iris Lücke,
Tel: 02204 - 91 60 19, Mobil: 0163 - 3 76 94 98 ,
Email:iris.luecke@casa-animale.de



****************************************************************************************************************

13. Januar 2011

Wir bedanken uns im Namen der Hunde aus der Tötungsstation von Jaszbereny!


Chris und Merci, unsere Tierschutzengel vor Ort, konnten Ihre Spenden in Futter und Medikamente umwandeln.

Die meisten Hunde haben in den letzten Wochen sehr abgebaut, manche von ihnen sind nur noch Haut und Knochen. Bitte unterstützen Sie uns weiterhin im Kampf gegen den Hunger!

Spenden bitte auf unser Vereinskonto, Verwendungszweck: „Jaszbereny“.


****************************************************************************************************************


9. Januar 2011

Die Tötungsstation von Jaszbereny ist überfüllt, die Hunde sind in großer Gefahr. Wir möchten einige von ihnen befreien und gleichzeitig die Situation vor Ort so schnell wie möglich verbessern.



Die Hunde brauchen Rettungspaten….

Um einen Hund aus der Station zu befreien, benötigt er einen oder mehrere Rettungspaten. Mit einer Patenschaft von 250 Euro können wir die Rettung eines Hundes finanzieren: Impfen, Kastration, medizinische Versorgung, Gebühren während der Quarantänezeit, Transportkosten. Die Jaszbereny-Hunde finden Sie unter Notfälle, Patenschaften bitte auf unser Vereinskonto. Als Verwendungszweck geben Sie bitte den Namen des Hundes an, dem Sie helfen möchten.

Für die Rüden benötigen wir zusätzlich Platzangebote von übernehmenden Vereinen oder Tierheimen!

Kontakt:
Iris Lücke, 0163-376 94 98 oder 02204 - 91 60 19, iris.lücke@casa-animale.de
Franziska Neureiter, 08196-93 46 12, f.neureiter@casa-animale.de


… und Spenden für Futter und medizinische Behandlung

Gleichzeitig möchten wir die Zustände in der Station verbessern und alle Hunde mit Advocate und Wurmtabletten behandeln lassen… pro Hund entstehen dabei Kosten von ca. 10 Euro. Und, ganz wichtig: Wir brauchen Geld, um Futter zu kaufen!!! Die Hunde werden mit den Abfällen einer Großküche ernährt, viele von ihnen sind klapperdünn und haben der Kälte überhaupt nichts mehr entgegenzusetzen.

Spenden bitte auf unser Vereinskonto. Verwendungszweck: Jaszbereny.


Gladis braucht Hilfe!




Gladis ist einer der vielen Hunde für die mit der bloßen Rettung aus der Tötungsstation noch lange nicht alles getan ist. Der Leidensweg eines Tieres geht oft weiter, wenn auch an anderer Stelle…

Gladis war von Anfang an in einem ausgesprochen schlechten Zustand: Abgemagert bis auf die Knochen, das Fell struppig, der Gang trotz ihres jugendlichen Alters von fünf Jahren steif. Der Hals wies die für Kettenhunde typischen Merkmale auf. Offensichtlich hatte sie jahrelang Haus und Hof des Besitzers bewacht und war dann in die Tötungsstation abgeschoben worden.

Gladis zeigt sich trotz ihrer traurigen Vorgeschichte unglaublich lieb, freundlich, bemüht und über alle Maßen anhänglich. Doch das große Glück ist dieser Hündin einfach nicht vergönnt! Denn Gladis hat schwere Hüftdysplasie und demzufolge heftige Schmerzen, die nur mit Medikamenten einigermaßen in den Griff zu bekommen sind. Das kann bei einem noch relativ jungen Hund natürlich nur eine Notlösung „auf Zeit“ sein.

Das einzige, was Gladis retten kann, ist eine Hüftoperation! Hierfür benötigt sie mindestens
1500 Euro, um die wir in ihrem Namen bitten wollen!!!

Gladis durfte schon einmal die Hilfe von Menschen erfahren… bitte lassen Sie sie auch jetzt nicht im Stich!

Kontakt:
Birgit Spannuth, 0571 - 2 54 23 oder 0152 - 08 97 93 08
Email: b.spannuth@casa-animale.de


Spenden mit dem Verwendungszweck „Gladis“ bitte auf unser Vereinskonto



****************************************************************************************************************
Seiten: 1 2 Nächste »